Häufige Fragen (FAQs)

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die Ihnen die Seite nicht beantworten konnte.

Vermissen Sie Fragen? Schreiben Sie mir!

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Warum muss meine Technische Dokumentation von qualifizierten Fachleuten erstellt werden?

    Mit Erscheinen der Norm für Bedienungsanleitungen DIN EN 82079 wird verlangt, dass Technische Dokumentation von ausgebildeten Fachleuten mit nachgewiesener Kompetenz (=Qualifikation) erstellt werden muss. Solche ausgebildeten Fachleute sind zweifelsfrei Technische Redakteure.
    Sie sollten also keine unqualifizierten Mitarbeiter für diese komplexe Tätigkeit einsetzen.

  • Wenn Sie feststellen, dass ich keine Technische Dokumentation habe, müssen Sie mich bei den Behörden anzeigen?

    Nein. Sie können sich stets auf meine absolute Diskretion verlassen. Ich werde niemals Informationen von Ihnen an Dritte - egal welcher Art - weitergeben. Zu keinem Zeitpunkt. Auch nach Beendigung der Zusammenarbeit.

  • Erstellen Sie auch Risikoanalysen?

    Ja. Ich erstelle vollständige und aktuelle Risikoanalysen nach der FMEA-Methode, dies ist ein weit verbreiteter Standard für die Technische Dokumentation. 

    Wenn software-gesteuerte Maschinen zu beschreiben/analysieren sind, wird die Risikoanalyse um entsprechende Normen (z. B. 13849 etc.) erweitert, gerne ergänze ich die Risikoanalyse für die entsprechenden Komponenten/Baugruppen mit dem Software-Tool SISTEMA.

  • Können Sie uns auch ein komplettes System für webbasierte, online-fähige Systeme erstellen?

    Ja. Die präzisen Eckdaten dafür klären wir in einem Bedarfsgespräch.

  • Wie läuft die Erstellung von unserer Technischen Dokumentation prinzipiell ab?

    1. Sie fragen bei mir an;
    2. Wir klären Ihre Anforderungen in einem kurzen Bedarfsgespräch;
    3. Sie erhalten kurze Zeit später ein schriftliches Angebot von mir;
    4. Sie bestätigen das Angebot;
    5. Sie liefern die notwendigen Daten zum Produkt;
    6. Ich erstelle Ihre Technische Dokumentation;
    7. Sie erhalten die fertige Anleitung zum Überprüfen und zum Freigeben;
    8. Sie erhalten die fertige, ggf. korrigierte Anleitung im vereinbarten Format.

    Fertig.

  • Was ist "QuickDok"?

    Das ist eine Möglichkeit, um die Erstellung von Technischer Dokumentation zu vereinfachen: Ich erstelle Ihre Anleitungen nach einem festgelegten, starren Schema in einem Redaktionssystem.

    Sie haben keinen Einfluss auf die Gestaltung und auf die Inhalte.

    Die Anleitung wird konsequent nach tekom-Richtlinien erstellt, Sie müssen nur die vollständigen Daten zum Produkt liefern.

  • Gibt es bei Ihnen eine Betriebshaftpflicht, wenn Sie bei uns Schäden verursachen?

    Ja, die gibt es natürlich. Die Versicherungssummen werden in jedem Angebot von mir genannt. Die Betriebshaftpflicht ist Bestandteil von jedem Angebot.

  • Wie stellen Sie Rechtssicherheit in der Technischen Dokumentation her?

    In einem Satz gesagt:

    Indem Sie Ihre interne technische Dokumentation mit der externen technischen Dokumentation in Übereinstimmung bringen.

     

  • Sind Ihre AGBs absolut verbindlich?

    Meine AGBs stellen eine Richtschnur für die Zusammenarbeit dar. Abweichungen davon können gerne vereinbart werden.

  • Wo finde ich Ihre AGBs?

    Meine AGB finden Sie...

    ...zum Beispiel hier, oder hier auf dieser Seite:Kontakt/Impressum

  • Wozu gibt es den "Kunden Login"?

    Dort können Sie - nach Fertigstellung - Ihre neuen Technischen Dokumentationen herunterladen und diesen Ort als Informationsplatz rund um Ihre eigene Technische Dokumentation benutzen. Dieser Bereich wird speziell für Sie eingerichtet und Sie erhalten passwortgeschützten Zugang.

  • Können Sie unser vorhandenes Video- und sonstiges Material digitalisieren?

    Ja. Ich kann Ihnen Ihre "analogen" Videobänder als fertige digitalisierte Datei liefern.

  • Welche Videoformate können Sie verarbeiten?

    Die üblichen, die auf MAC OS-X und PCs vorhanden sind, viele weitere sind möglich. Fragen Sie bitte bei speziellen Formaten kurz an.

  • Erhalte ich die Quell-Dateien zurück?

    Das kann vereinbart werden. Sie können dann diese Original-Dateien zur weiteren, eigenen Bearbeitung frei benutzen.

    Grundsätzlich liegt ein Urheberrecht zu meinen Gunsten auf den Quelldateien.

  • Nach welcher Methodik werden bei Ihnen Technische Dokumentationen erstellt?

    Ich arbeite nach den Richtlinien der tekom (Fachverband für technische Kommunikation) sowie nach der Strukturierungsmethodik Funktionsdesign.

  • Gibt es eine Firmen-Zertifizierung?

    Nein, dieser Aufwand ist für einen kleinen Ein-Mann-Betrieb nicht wirtschaftlich darzustellen. Ich kann allerdings z. B. Doc-Cert-Zertifizierungsprüfungen für Ihre jeweiligen Technischen Dokumentationen anbieten und durchführen lassen.

  • Verfügen Sie über technische Redakteure mit Kenntnissen in unserem Fachbereich?

    Ich arbeite nur mit hoch qualifizierten, ausgebildeten Technischen Redakteuren. Je nach verlangter Situation kann ich durchaus geeignetes Personal zur Verfügung stellen. Grundsätzlich arbeite ich allerdings aus Qualitätsgründen alleine.

  • Gibt es ein Redaktionshandbuch, einen Leitfaden?

    Grundsätzlich ja. Der wird derzeit wieder überarbeitet und steht dann auf spezielle Anfrage zur Verfügung.

  • Können wir einen bestimmten Arbeitsablauf vorgeben?

    Ich bin gerne bereit, mich auf Ihre Abläufe einzustellen. Wenn ich Ihre Arbeitsabläufe nicht für sinnvoll halte, werde ich dafür auch gute Argumente haben.

  • Können wir eine bestimmte Software für die Bearbeitung vorgeben?

    Bei umfangreicheren Arbeiten, natürlich. Bei kleineren Arbeiten hängt es davon ab, ob die Anwendungen hier vorhanden sind.

  • Welche Software wird bei Ihnen verwendet?

    Die üblichen, professionellen Standards: Microsoft-Office, Adobe-Produkte für DTP und Illustration/Bildbearbeitung, Right Hemisphere für 3D/4D, Corel Technical Suite, Cinema 4D. Auf den Plattformen MAC OS und Windows.

  • Muss unbedingt ein Redaktionssystem eingesetzt werden, um effizient zu arbeiten?

    Nach meiner Ansicht: Nein! Durch effektive Produktionstechniken sind Sie sehr wohl in der Lage, auch auf anderen Publishing-Plattformen ähnlich schnelle Ergerbnisse zu erzielen - sogar mit WORD.

  • Setzten Sie Redaktionssysteme ein?

    Ja, ich setze natürlich auch Redaktionssysteme ein. Bei sehr preiskritischer Technischer Dokumentation setze ich ein System von GFT ein.

  • In welchen Großraum arbeiten Sie?

    In ganz Deutschland und Europa. Bei größeren Entfernungen bitte ich um kurze Abklärung.

  • Arbeiten Sie auch bei uns vor Ort?

    Natürlich, ich bin darauf eingestellt, auch bei Ihnen im Hause zu arbeiten. Ich benötige dafür nur einen Arbeitsplatz von Ihnen, alle benötigten Werkzeuge wie z. B. Computerausstattung bringe ich dafür mit.

  • Wo finde ich Ihre Preisliste?

    Nirgendwo, denn es gibt keine. Technische Dokumentation ist zu individuell, als dass man die Preise pauschal erfassen kann. Nach dem ersten Bedarfsgespräch mit mir erhalten Sie ein schriftliches, verbindliches Angebot.

  • Wieviel kostet meine Technische Dokumentation?

    Grundsätzlich rechne ich auf Basis 56,00 EUR zzgl. 19 % Mwst. pro Stunde ab. Wenn die zu erledigenden Arbeiten im Bedarfsgespräch geklärt sind, erhalten Sie ein schriftliches, verbindliches Angebot von mir. Bei umfangreicheren Arbeiten erhalten Sie natürlich Paketpreise.

  • Wie hoch sind Ihre Stundensätze?

    Mein Stundensatz liegt z. Zt. bei 56,00 EUR zzgl. 19 % Mwst.